Berlin - Was für ein Kontrast zu den Jahren davor, als minus zehn Grad keine Seltenheit waren, als sich alle beschwerten über zu viel Schnee, schlecht geräumte Fußwege und als Schlitten schon im Dezember Mangelware waren. Diesmal ist irgendwie alles anders, und so mancher, der sich auf einen heftigen Winter vorbereitet hat, bleibt auf seinen Sachen sitzen.