Als Pfarrer Clement aus St. Mary Mead scherzhaft einen Mord am ewig nörgelnden Colonel Protheroe in Erwägung zieht, ahnt er nicht, dass jemand anders es in dieser Angelegenheit tödlich ernst meint. Ausgerechnet bei einem Besuch im Pfarrhaus, als sich der Colonel über Unterschlagungen von Kirchengeldern beim Pfarrer beschweren will, wird er umgebracht. Zum Glück war jedoch Miss Marple in der Nähe des Tatortes und hat nicht nur einen Schuss gehört, sondern auch allerhand gesehen.Ab 8. Februar ermittelt zum ersten Mal die weltbekannte Hobbykommissarin auf der Bühne des Kriminal Theaters. Miss Jane Marple ist neben Hercule Poirot die zweite Lichtgestalt des Detektivromans aus der Feder Agatha Christies. Ihrer beider Fans diskutieren leidenschaftlich, wessen Romane die besseren seien und wer von beiden der bessere Detektiv.Agatha Christie ließ Miss Marple in insgesamt zwölf Romanen und mehreren Kurzgeschichten ihre Untersuchungen führen. Ihren ersten Auftritt hatte sie 1930 in "Mord im Pfarrhaus" (The Murder at the Vicarage).Die schrullige Miss Marple entsprach eigentlich nie richtig dem Bild des typischen Detektivs und wird oft von ihrem Gegenüber unterschätzt. Dennoch triumphiert sie immer dort, wo die Polizei mit ihren Methoden scheitert. Agatha Christie sagte selbst einmal über Miss Marple, sie habe immer nur das Schlechteste von ihren Mitmenschen erwartet - und mit ihren düsteren Voraussagen recht behalten.Die meiste Zeit verbringt Miss Marple - wenn sie nicht gerade mit Handarbeiten oder Teetrinken beschäftigt ist - damit, sich über winzige Details eines Mordfalls den Kopf zu zerbrechen, denen kein Polizisten irgend eine Bedeutung beimessen würde.Ihre Fälle löst Miss Marple folglich nicht mit der Lupe in der Hand, sondern mit Hilfe ihres Instinkts und ihrer Menschenkenntnis. Miss Marple sagte selbst einmal treffend: "Human nature is the same everywhere" (Die Natur des Menschen ist überall gleich).Die Rolle der Miss Marple spielt am Berliner Kriminal Theater Anette Felber. Sie wurde in Leipzig geboren und besuchte nach ihrem Abitur die Theaterhochschule "Hans Otto". Bis 1998 war sie an den Theatern in Meiningen, Nordhausen, Dessau, Erfurt, Leipzig und Magdeburg engagiert.Seit 1999 ist sie freiberuflich tätig. Beim Südwestfunk Baden-Baden drehte sie die vierteilige Serie "Die indische Ärztin" und "Tatort". Außerdem wurde sie in TV-Serien wie "Stadtklinik", "Die Wache", "Wolfs Revier", "Alphateam", "Dr. Stefan Frank", "Unser Charly" sowie in zwei Donna-Leone-Verfilmungen der ARD einem breiten Publikum bekannt. Im Kino konnte man der vielseitigen Darstellerin in "Gripsholm" und "Aimee und Jaguar" begegnen.Anette Felber gehört seit fünf Jahren zum Ensemble des Berliner Kriminal Theaters. Seitdem spielt sie u. a. die Rollen der Mrs. Boyle in der "Mausefalle" und Janet McKanzie in "Zeugen der Anklage" von Agatha Christie sowie Elsie Bruno in "Zwei Fremde im Zug" von Patricia Highsmith.Unter der Regie von Ulrich Voß spielen in dem Bühnenbild von Manfred Bitterlich weiter Renate Pick, Jutta Schröder, Sara Wehrs, Karl-Heinz Barthelmeus, Dominik Bliefert, Peter Groeger, Thomas Linke und Arne Lehmann.------------------------------Mord im Pfarrhaus von Agatha Christie. Regie: Ulrich Voß, Bühne: Manfred Bitterlich. Mit Anette Felber, Renate Pick, Jutta Schröder, Sara Wehrs, Karl-Heinz Barthelmeus, Dominik Bliefert, Peter Groeger, Thomas Linke und Arne Lehmann.Vorstellungen Mo-Fr 20 Uhr, Sa 17 & 20 Uhr, So 18 Uhr.Berliner Kriminal Theater,Umspannwerk.Ost, Palisadenstr. 48,10243 Berlin-Friedrichshain.Kartentelefon: (030) 47 99 74 88www.kriminaltheater.deinfo@kriminaltheater.de------------------------------Foto: Miss Marple kennt nicht nur Strickzeug: Anette Felber (M.) in "Mord im Pfarrhaus"

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.