SCHÖNEBERG. Berlin bekommt eine neue Veranstaltungsreihe. Im Kleistpark an der Potsdamer Straße soll künftig jedes Jahr das Musikfestival Berlin stattfinden. Vom 29. Juli bis 6. August gibt es das Open-Air-Spektakel zum ersten Mal. Das Angebot reicht von Operettengala und Musical über Rhythmen aus Kuba bis hin zur "Arena der Volksmusik".Michael Wunsch und Oswald Kneip vom Veranstalter BBI Consulting GmbH wollen traditionellen Events wie dem Classic Open Air auf dem Gendarmenmarkt oder dem Museumsinselfestival keine Konkurrenz machen. Die musikalische Ausrichtung sei anders, außerdem gebe es viel weniger Plätze als auf dem Gendarmenmarkt - nur etwa 3 000, sagt Kneip.Die Veranstalter wollten vor allem den Park beleben. "Der bietet eine wunderschöne Kulisse mit dem eindrucksvollen Gebäude des Kammergerichtes im Hintergrund", sagt Kneip. Außerdem soll Geld für die Königskolonnaden gesammelt werden. Pro verkaufter Konzertkarte gibt es einen Euro für die Sanierung des denkmalgeschützten Bauwerks. Die Königskolonnaden standen einst am Alexanderplatz, 1910 wurden sie in den Kleistpark verlagert.Kneip, der eine Künstleragentur betreibt, hat namhafte Mitwirkende gewonnen, darunter Angelika Milster, René Kollo, Dagmar Frederic, Björn Casapietra und Christoph Schobesberger. Auch die Volksmusik-Stars Margot und Maria Hellwig wurden verpflichtet.Gestern hat der Vorverkauf für das Musikfestival Berlin begonnen. Karten zu Preisen zwischen 29 und 59 Euro gibt es an allen bekannten Vorverkaufskassen oder unter der Hotline 8540 2900. (el.)Im Internet:www. musikfestival-berlin.de