FRIEDRICH LUFT, Nieren- und Bluthochdruckspezialist am Berliner Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin, wurde gestern mit dem Richard-Bright-Award der Amerikanischen Gesellschaft für Bluthochdruck ausgezeichnet. Der 63-Jährige erhielt den mit 10 000 Euro dotierten Preis für die Entschlüsselung von Mechanismen, die bei Bluthochdruck Nierenerkrankungen verursachen können. (xsaw.)------------------------------JÜRGEN EHLERS, Gründungsdirektor des Max-Planck-Instituts für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut) in Potsdam, hat die Volta-Medaille der Universität Pavia in Italien erhalten. Der 76-Jährige wurde mit der nach dem Physiker Alessandro Volta benannten Auszeichnung für sein Lebenswerk geehrt. Ehlers' Fachgebiet sind physikalische Probleme der Relativitätstheorie. (xsaw.)------------------------------Foto: Friedrich Luft------------------------------Foto: Jürgen Ehlers