Bühl/ BremenWo ist Jennifer? Die Polizei Bremen hat erneut eine Öffentlichkeitsfahndung nach dem Mädchen eingeleitet. Es ist bereits das zweite Mal, dass die 17-Jährige vermisst wird. Nachdem sie sich monatelang bei einem Mann in Bremen versteckt hatte, wurde sie am 18. Dezember von der Polizei gefunden und unter staatliche Obhut gestellt. Jetzt ist Jennifer erneut verschwunden. Das teilt die Polizei in Bremen mit. 

„Jennifer verließ eine staatliche Unterkunftseinrichtung in Bremen und kehrte bislang nicht zurück“, so die Polizeisprecherin Ina Werner. Seit dem 23. Dezember weiß niemand mehr, wo sich die junge Frau aufhält. Die Sprecherin weiter: „Das junge Mädchen ist etwa 165 Zentimeter groß, schlank und hat langes dunkelblondes Haar.“ Die 17-Jährige ist nach Angaben der Polizistin aktuell zudem auf ärztliche Hilfe angewiesen. Die junge Frau ist offenbar schwanger.

Die Ermittler schließen nicht aus, dass Jennifer erneut auf dem Weg zu dem 20-jährigen Iraner Sadegh nach Bremen ist. Einem Bericht des Fernsehsenders RTL zufolge haben sich die beiden in einem Internetchat kennengelernt. Danach habe sich Jennifer stark verändert und stark abgenommen. Auch ihre schulischen Leistungen hätten nachgelassen. Als die Eltern den Kontakt zu dem Mann verbieten wollten, verschwand Jennifer. Bis die Polizei die 17-Jährige in Bremen fand. Hinweise auf eine Straftat gebe es jedoch nicht, teilten die Behörden mit. 

Nach Informationen der Bild-Zeitung soll Jennifer mittlerweile schwanger sein. Nach Angaben der Zeitung sei die Schwangerschaft der Grund gewesen, weshalb Sadegh selbst zur Polizei gegangen sei und diese darüber informiert habe, dass Jennifer bei ihm sei. Als sie wenig später in ein Frauenhaus gebracht wurde, sagte sie der Bild: „Ich möchte nicht zurück zu meinen Eltern.“ Nun ist sie erneut verschwunden.

Wer Hinweise zum aktuellen Aufenthaltsort von Jennifer M. geben kann, soll sich bitte beim Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0421 362 3888 melden.