17-jährige Gymnasiastin ist neues Nürnberger Christkind

Teresa Windschall hat sich gegen fünf andere Bewerberinnen durchgesetzt. Am 26. November darf sie den Nürnberger Christkindlesmarkt eröffnen.

Das neu gewählte Nürnberger Christkind, Teresa Windschall (links), lächelt nach der Bekanntgabe des Wahlergebnisses neben ihrer Vorgängerin Benigna Munsi.
Das neu gewählte Nürnberger Christkind, Teresa Windschall (links), lächelt nach der Bekanntgabe des Wahlergebnisses neben ihrer Vorgängerin Benigna Munsi.dpa/Daniel Karmann

Nürnberg-Die 17-jährige Gymnasiastin Teresa Windschall ist das neue Nürnberger Christkind. Die Schülerin setzte sich am Mittwoch in der Finalrunde vor der Jury gegen fünf Bewerberinnen durch, wie der Bayerische Rundfunk berichtete. Die Stadt Nürnberg gratulierte per Twitter zu der Wahl. Windschall solle am 26. November den weltbekannten Christkindlesmarkt eröffnen – wegen der Corona-Pandemie allerdings nicht wie sonst vor der Frauenkirche, sondern per Livestream.

Theresa Windschall soll nun zwei Jahre lang die Pflichten des Christkinds übernehmen. Sie löst Benigna Munsi ab, die 2019 gewählt worden war.