Dublin - Das wertvollste Pferd der Welt ist tot. Galileo, ein irisches Vollblut-Rennpferd und zugleich aktiver Deckhengst, musste bereits am 10. Juli im Alter von 23 Jahren eingeschläfert werden. Das teilte das Coolmore Stud jetzt mit. Grund war eine chronische Verletzung am linken Vorderfuß. Galileo war einer der weltweit gefragtesten Deckhengste. 91 seiner Kinder wurden ebenfalls erfolgreiche Rennpferde, mindestens 20 seiner Enkel ebenfalls.

Die Rennkarriere von Galileo dauerte unterdessen nur ein Jahr. Dabei lief er acht Rennen, bei sechs davon wurde er Sieger. Anschließend wurde der Hengst als Deckpferd eingesetzt. Die guten Gene hatten ihren Preis.

Nach Medienberichten kostete eine Gallone (rund 3,8 Liter) seines Spermas 49 Millionen Euro. Der Wert des gesamten Pferdes wurde zu Lebzeiten auf 210 Millionen Euro geschätzt. Zum Vergleich: Der derzeit wertvollste Fußballspieler der Welt ist nach Angaben von Statista.de Kylian Mbappé. Der Marktwert des französischen Nationalspielers liegt demnach bei 160 Millionen Euro.