BerlinDie Stadt verzeichnet weiterhin eine hohe Zahl an Neuinfektionen. Inzwischen sind neun Prozent der Intensivbetten für Covid-19-Patienten belegt. Anfang des Monats lag die Auslastung noch bei 3,1 Prozent. Wie aus dem Lagebericht der Senatsgesundheitsverwaltung am Sonntag hervorgeht, haben sich mit Stand Sonntagnachmittag 304 Menschen in den letzten 24 Stunden neu mit dem Coronavirus angesteckt. Am Tag zuvor waren es 416 neue Fälle.  

Die Gesamtzahl der bisher Infizierten stieg in Berlin damit auf 26.093. Als genesen gelten hingegen 18.281 (206 mehr als am Vortag).

Die Siebe-Tage- Inzidenz stieg auf 122,7. Sie gibt an, wie viele Menschen sich auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen infiziert haben. Der kritische Wert liegt eigentlich schon bei 50. Eine der drei Corona-Ampeln steht auf Rot, zwei Ampeln stehen auf Grün.

448 Corona-Patienten müssen derzeit im Krankenhaus behandelt werden, 117 davon auf der Intensivstation. Zum Vergleich: Am 5. Oktober lag die Zahl der intensivpflichtigen Patienten noch bei 39.