Berlin - Ein Raser ist bei einer Radarkontrolle vor einer Grundschule in Prenzlauer Berg von Polizisten gestoppt worden, weil er fast dreimal so schnell war wie erlaubt. Nach Angaben der Polizei war der Fahrer eines Alfa Romeos am Freitagmittag in einer 30er Zone auf der Danziger Straße mit 82 Kilometer pro Stunde auf dem Tachometer erwischt worden. 

Innerhalb der mehrstündigen Kontrolle sei der Mann damit „trauriger Spitzenreiter“ aller Verkehrssünder gewesen, erklärte eine Polizeisprecherin. Ihn erwarten nun mindestens 280 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und zwei Monate Fahrverbot. Insgesamt habe sich während des Einsatzes ein Viertel der Autofahrer nicht an das Tempolimit gehalten.