Die Discounter Lidl hat die Lieferkette für nahezu sein gesamtes Wurst- und Frischfleischsortiment auf deutsche Produkte umgestellt.

In allen über 3200 Filialen werden laut Mitteilung des Konzern unter der Eigenmarke „Metzgerfrisch“ Wurstwaren sowie Schweine-, Rind- und Geflügelfrischfleisch angeboten, bei dem Geburt, Aufzucht, Mast, Schlach­tung und Verarbeitung in Deutschland erfolgen. Beworben wird das Angebot deswegen mit dem Slogan „5xD“.

Umstellung bei Fleisch und Wurst: Lidl spricht von mehr Tierwohl

Damit stärkt Lidl nach eigenen Angaben die Vermarktung von deutschen Erzeugnissen und kommt dem Kundenwunsch nach heimischen Produkten nach. „Die Umstellung auf eine komplett heimische Produktion ist gleichzeitig eine wichtige Voraussetzung, um die deutsche Landwirtschaft bei der Transformation zu mehr Tierwohl zu unterstützen“, heißt es.