BerlinZivilbeamte des Landeskriminalamts haben einen Mann in Haselhorst festgenommen, nachdem dieser einen 70-jährigen Herren beim Geldwechseln bestohlen hatte. Er muss sich wegen versuchten und vollendeten Diebstahls verantworten.

Eine Streife hatte den polizeibekannten 51-Jährigen am Montag auf dem Kundenparkplatz eines Supermarktes bemerkt. Demnach bat er innerhalb weniger Minuten mehrere ältere Personen erfolglos darum, Geld zu wechseln. Als der 70-Jährige ihm helfen wollte, gelang es dem Verdächtigen, unbemerkt zwei 50-Euro-Scheine aus dessen Geldbeutel zu nehmen.

Nach der Festnahme beschlagnahmten die Beamten bei dem 51-Jährigen rund 1300 Euro als mutmaßliches Diebesgut aus mehreren Taten. Er wurde dem für Taschendiebstahl zuständigen Kommissariat überstellt. Die Berliner Polizei stellt auf ihrer Website Tipps zur Verfügung zu der Frage, wie man sich schützen kann.