Tokio - Der 83-jährige Japaner Kenichi Horie hat nach Medienangaben als mutmaßlich ältester Solosegler ohne Zwischenstopp den Pazifik durchquert. Vor 60 Jahren war der Japaner mit damals 23 Jahren der jüngste Mensch der Welt, der diese Strecke allein mit einem Segelboot zurückgelegt hat.

Nach einer 8500 Kilometer langen Fahrt überquerte Horie am frühen Samstagmorgen (Ortszeit) die Ziellinie im Kii-Kanal zwischen den Präfekturen Wakayama und Tokushima im Süden Japans, wie der Sender NHK World berichtete. Horie war bei seiner jüngsten Pazifiküberquerung 69 Tage unterwegs. Er war Ende März in San Francisco an der Westküste der USA mit seiner sechs Meter langen Segeljacht „Suntory Mermaid III“ gestartet. Über Satellitentelefon hielt er Kontakt mit Helfern und anderen Menschen.

1962 war Horie in umgekehrter Richtung gesegelt - von Nishinomiya in Japan bis San Francisco. Die damalige Fahrt ohne Reisepass machte ihn berühmt, und er schrieb ein Buch über sein Abenteuer.