Oranienburg - Bei einem Autounfall nach einem geplatzten Reifen auf der A10 ist eine 39 Jahre alte Mutter schwer verletzt worden. Der Fahrer des Wagens, ein 42-Jähriger, wurde am Sonntagabend am Kreuz Oranienburg leicht verletzt, wie die Polizei mitteilte. Die vierjährige Tochter der Frau blieb demnach unverletzt.

Ersten Erkenntnissen zufolge platzte an dem Auto, in dem die drei saßen, plötzlich ein Reifen. Der Wagen war auf dem äußersten linken Fahrstreifen unterwegs, kam rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich im Böschungsbereich. Das Auto fing an zu brennen, der Fahrer, die Frau und das Kind konnten den Wagen selbstständig verlassen.

Nach Angaben der Polizei wurde die Frau zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Das Auto brannte vollständig aus. Die Fahrbahn war zwischen der Anschlussstelle Oberkrämer und dem Kreuz Oranienburg in Richtung Dreieck Barnim knapp eine Stunde gesperrt. Die Polizei bezifferte den Schaden auf 65.000 Euro.