Der Corona-Impfstoff von Novavax soll voraussichtlich ab Montag, den 28. Februar, in Berlin verfügbar sein. Bereits an diesem Freitag erhalte die Stadt die erste Lieferung des Impfstoffs,  teilt die Gesundheitsverwaltung mit. Geplant sei, das Vakzin in den Impfzentren in Tegel und in Lichtenberg anzubieten. Impfungen sollen ab Montag, 14 Uhr, stattfinden. Termine können ab Freitagnachmittag über das Online-Portal gebucht werden, so die Senatsverwaltung für Gesundheit.

Berlin erhalte zunächst 63.000 Impfdosen von Novavax, von denen rund eine Hälfte für die Impfstellen in Tegel und Lichtenberg eingeplant sind. Die zweite Hälfte sei für niedergelassene Haus- und Facharztpraxen, Apotheken und die Berliner Krankenhäuser vorgesehen. In den Impfzentren in Tegel und Lichtenberg seien sogenannte Fast-Lanes für Personen vorgesehen, die der einrichtungsbezogenen Impfpflicht unterliegen, also ungeimpfte Pflegekräfte. Diese würden priorisiert geimpft werden, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Die Berliner Gesundheitssenatorin Ulrike Gote sagte: „Endlich kann Berlin mit den Impfungen von Novavax starten. Ich freue mich über jede einzelne Person, die sich dank dieses neuen Impfstoffs zu einer Impfung entschließt. Impfungen schützen gut vor schweren Krankheitsverläufen. Die Pandemie ist noch nicht vorbei, aber jede Impfung bringt uns dem Ende näher.“

.