Nach einer coronabedingt verschobenen und schließlich ganz abgesagten Tour steht die Berliner Band Die Ärzte („Noise“) erstmals wieder auf der Bühne. Schlagzeuger Bela B (59), Gitarrist Farin Urlaub (58) und Bassist Rodrigo González (53) starten am Samstag im „Schokoladen“ ihre „Berlin Tour MMXXII“ durch Clubs der Hauptstadt. Die Konzerte-Tour in Berlin sind auch ein Vorgeschmack auf die im Juni beginnende Stadiontour mit 20 Auftritten in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Im Gepäck haben die Musiker dabei mit „Hell“ und „Dunkel“ gleich zwei Alben, die nach langen Krisenjahren der Band mit vielen Gerüchten um eine erneute Trennung in der Corona-Zeit entstanden. Einige der zusammen 37 neuen Songs sind damit erstmals live bei Konzerten zu hören.

Die Ärzte: 13 ausverkaufte Konzerte in Berlin

Zunächst spielt die selbst ernannte „beste Band der Welt“ 13 ausverkaufte Konzerte in kleinen Clubs, Hallen sowie auf Open-Air-Bühnen der Hauptstadt. Die Tour ist nach der für viele Clubs in Berlin harten Pandemiephase auch als Unterstützung gedacht für die Szene, in der die vor 40 Jahren gegründete Band bekannt und groß geworden ist.

„Die Berlin Tour MMXXII“

  • 7. Mai Schokoladen
  • 9. Mai Privatclub
  • 10. Mai Frannz-Club
  • 12. Mai Lido
  • 13. Mai SO36
  • 16. Mai Heimathafen Neukölln
  • 17. Mai Festsaal Kreuzberg
  • 20. Mai Metropol
  • 21. Mai Columbiahalle
  • 6. Juni Zitadelle Spandau
  • 7. Juni Parkbühne Wuhlheide
  • 27. August Flughafen Tempelhof
  • 28. August Flughafen Tempelhof