In einem ungeklärten Mordfall hat sich nach der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY … ungelöst“ vom Mittwoch eine wichtige Zeugin gemeldet. Die Frau aus den Niederlanden kann laut Polizei womöglich bei der Aufklärung des gewaltsamen Todes von Diana Bodi helfen.

Die neue Zeugin will der Altenpflegerin noch kurz vor dem mutmaßlichen Zeitpunkt des Verbrechens begegnet sein. Sie hätten im Hauptbahnhof von Kaiserslautern miteinander gesprochen, soll sie der Polizei mitgeteilt haben. Die Zeugin habe Bodi mit ihrem Handy telefonieren lassen. Drei Tage später, am 14. Dezember 2020, wurde die Ungarin tot aufgefunden.

Diana Bodi suchte wohl nach Übernachtungsmöglichkeit

Die Polizei vermutet, dass Diana Bodi falsch aus dem Zug ausgestiegen war. Die 48-Jährige habe wohl ohne Geld und ohne funktionstüchtiges Handy nach einer Übernachtungsmöglichkeit gesucht. Dabei dürfte sie dem Täter begegnet sein. In dem Fall konnte bisher kein Verdächtiger gefasst werden. Womöglich ergibt sich durch die Zeugin ein neuer Ermittlungsansatz.