Teheran - In der südiranischen Provinz Buschehr hat es am Sonntag ein mittelschweres Erdbeben gegeben. Nach Angaben der örtlichen Behörden waren besonders die gleichnamige Provinzhauptstadt sowie die Hafenstadt Gonaweh von dem Beben der Stärke 5,9 betroffen. Laut der Nachrichtenagentur Isna berichteten Rettungskräfte zunächst von einem Verletzten. Über Schäden gab es vorerst keine Informationen. 

In Buschehr befindet sich ein iranisches Atomkraftwerk, daher sind Beben dort besonders gefährlich.