BerlinEine Polizistin ist am Freitag auf dem Alexanderplatz von einem Maskenverweigerer attackiert worden. Wie die Polizei der Berliner Zeitung sagte, war der 40-Jährige gegen 10.30 Uhr an einer Straßenbahnhaltestelle ohne Mund-Nasen-Schutz aufgefallen. Als die Polizeibeamtin ihn ansprach, reagierte  der Mann erst gar nicht.

Darauf soll die Polizistin dem Mann an den Arm gefasst haben, worauf dieser offenbar besonders aggressiv wurde. Er stieß die Frau weg, packte sie am Hals und drückte sie gegen einen Bauzaun. Zwei Passanten mussten der Polizistin zur Hilfe kommen. Heraneilenden Beamten  von der Polizeiwache am Alex gelang es, den Mann festzunehmen. Der Täter wurde in Gewahrsam genommen, ist aber inzwischen wieder frei. 

Der Täter muss sich wegen Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz sowie einen einen tätlichen Angriff auf eine Polizeibeamtin verantworten. Nach Auskunft der Polizei war der Mann weder angetrunken noch psychisch auffällig.