Einsatzkräfte der Berliner Polizei im Einsatz im Görlitzer Park (Symbolbild).
Foto: Ostkreuz/ Sebastian Wells

BerlinBei einem Einsatz am Görlitzer Park in Kreuzberg wurde am Sonntag ein Beamter der Polizeidirektion 5 verletzt. Nach den bisherigen Ermittlungen und Aussagen bemerkten die Einsatzkräfte der Brennpunkstreife gegen 13 Uhr am Görlitzer Park auf einer Fußgängerbrücke über den Landwehrkanal eine verdächtige Gruppe. Die Gruppe bestand nach Angaben eines Polizeisprechers aus mehreren Männern. „Als die Kräfte sich der Gruppe näherten, flüchten alle Personen“, so der Sprecher. 

Einer der Flüchtenden soll dabei gezielt den 30-jährigen Polizisten mit einem Fahrrad angefahren haben. „Dieser stürzte und wurde am Boden liegend durch den unbekannt gebliebenen Radfahrer überrollt“, teilte die Polizei weiter mit. Der Beamte erlitt einen Bruch des Wadenbeins, der ambulant in einem Krankenhaus behandelt wurde.

Der aggressive Radler konnte offenbar entkommen, jetzt wird ermittelt.