Washington -  Nach dem Rücktritt von New Yorks Gouverneur Andrew Cuomo will das Repräsentantenhaus des US-Bundesstaats die Einleitung eines Amtsenthebungsverfahrens beenden. Man sei nicht befugt, ein solches Verfahren gegen einen Politiker durchzuführen, der nicht mehr im Amt sei, teilte der Sprecher des Repräsentantenhauses, der Demokrat Carl Heastie, am Freitag mit.

Das Verfahren war eingeleitet worden, nachdem eine offizielle Untersuchung den Gouverneur der sexuellen Belästigung mehrerer Frauen für schuldig befunden hatte. Cuomo hatte die Vorwürfe bis zuletzt bestritten, aber am Dienstag unter starkem Druck seinen Rücktritt erklärt – in rund zwei Wochen soll seine derzeitige Stellvertreterin Kathy Hochul als erste Frau das Amt übernehmen.