WienZwei gebürtige Österreicher mit türkischen Wurzeln haben während des Terroranschlags in Österreich einen niedergeschossenen Polizisten gerettet und einer älteren Frau geholfen. Einer von ihnen wurde dabei verwundet. Am Dienstag waren die beiden Männer, Recep Tayyip Gültekin und Mikail Özen, international in den Nachrichten. Sie sagten, dass sie zu Österreich und gegen den Terror stehen würden. 

Wie Welt-Korrespondent Deniz Yücel berichtet, soll der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan den beiden Männern in einem Videoanruf gratuliert haben. 

Darüber berichten neben der Welt mehrere türkische Medien. Das Video, in dem die beiden Männer und ein Vater sich mit Erdogan unterhalten, wurde auf Twitter mehrfach geteilt. Der Vater sagt, er habe seinen Sohn nach Erdogan benannt. Einer der Retter bittet Erdogan, ihn in der Türkei besuchen zu dürfen.

Auf Twitter werden die Männern für das Telefonat kritisiert. Ihnen wird vorgeworfen, dass sie türkische Nationalisten seien. Deniz Yücel, selbst türkischer Herkunft, warf Erdogan vor, sich inszenieren zu wollen.