Gasstreit mit Ungarn: Orbán empört mit Holocaust-Vergleich

Der ungarische Ministerpräsident soll während einer Rede antisemitische und rassistische Aussagen getätigt haben.

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán
Der ungarische Ministerpräsident Viktor OrbánAFP/Bertrand Guay

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán hat mit einer Äußerung zum Streit mit der EU über russisches Gas für Empörung gesorgt. Wie der Spiegel berichtet, sagte Orbán bei einer Rede im rumänischen Băile Tușnad: „Die EU will alle dazu verpflichten, ihren Gasverbrauch um 15 Prozent zu senken. Ich verstehe nicht, wie sie es erzwingen wollen, obwohl es deutsches Know-how gibt. Aus der Vergangenheit, meine ich.“

Katalin Cseh, eine liberale und proeuropäische Politikerin im Europäischen Parlament, schrieb auf Twitter: „Ja, dies ist ein Witz über Gas und Nazideutschland.“ In mehreren Beiträgen kritisierte sie weitere Aussagen aus Orbáns Rede.

Viktor Orbán: „Wollen nicht zu Gemischtrassigen werden“

Überdies tätigte Orbán offenbar rassistische Aussagen: Länder, in denen sich Europäer mit Nichteuropäern „vermischten“, seien keine Staaten mehr. Demgegenüber gebe es das Karpatenbecken, wo sich europäische Völker wie Ungarn, Rumänen, Slowaken und andere miteinander vermischten. „Wir sind bereit, uns miteinander zu vermischen, aber wir wollen nicht zu Gemischtrassigen werden“, sagte Orbán.

Brüssel würde Ungarn mit Soros-Truppen Immigration aufzwingen, so Orbán weiter. Mit Soros ist offenbar der US-amerikanische Geschäftsmann George Soros gemeint. Seit den 90er-Jahren verbreiten unter anderem Publikationen in Russland, dass internationale Finanz- und Wirtschaftsorganisationen unter der Kontrolle oder zumindest starken Einflussnahme von Juden stünden. George Soros soll einer der Einflussnehmer sein.

Cseh schrieb auf Twitter weiter: „Viktor Orbáns rassistische Tirade beinhaltete eine üble Beleidigung gegen praktisch jeden EU-Verbündeten.“ Das sei der „absolute Tiefpunkt“ der ungarischen Diplomatie, so Cseh: „Diese Sprache ist Gift für die EU als Ganzes, und sie sollte angeprangert werden.“