Potsdam - Eine Frau hat in Potsdam mit dem Entzünden einer Wunderkerze eine Kettenreaktion ausgelöst: Wie die Polizei mitteilte, hatte die 52-Jährige mit den Funken den Weihnachtsbaum in Brand gesteckt. Die Flammen griffen wiederum auf einen mit Helium gefüllten Dekoluftballon über. Durch die Gase in dem Ballon sei es zu einer Explosion gekommen, bei die Druckwelle die Scheibe der Balkontür zerstörte, hieß es weiter.

„Die Wohnungsmieterin und ihr Lebensgefährte konnten den Brand bis zum Eintreffen der Feuerwehr glücklicherweise selbst bekämpfen“, erklärte eine Polizeisprecherin. Der 56-Jährige musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Potsdamer Krankenhaus eingeliefert werden. Durch das Feuer und die entstandenen Rußschäden sei die Wohnung nicht mehr bewohnbar, so die Sprecherin. Der Brandort wurde versiegelt und an die Kriminalpolizei übergeben.