Berlin - Der Videodienst Facetime von Apple bekommt neue Funktionen - und wird auch erstmals für Besitzer von Android-Smartphones und Windows-Computern nutzbar sein. User werden den Videochats über den Webbrowser beitreten können, wie Apple-Manager Craig Federighi am Montag zum Auftakt der Entwicklerkonferenz WWDC sagte. Bisher konnte Facetime grundsätzlich nur auf Apple-Geräten genutzt werden.

Außerdem wird man in Facetime künftig gemeinsam Musik hören und Videos ansehen können, ohne den Chat zu unterbrechen. Die Funktion wird unter anderem für den Streaming-Dienst Disney+, aber auch für die Video-App Tiktok verfügbar sein.

Erstmals wird man Nutzer in einen Facetime-Chat auch über einen Link einladen können – so wie es etwa beim Videokonferenzdienst Zoom möglich ist. Apple bessert die Software auch mit der Unterdrückung von Umgebungsgeräuschen und einem Porträt-Modus mit verschwommenem Hintergrund auf.