Berlin - Aufgrund des Astazeneca-Stopps für unter 60-Jährige sind in Berlin bis zum 14. April noch keine Zweitimpfungen für diese Altersgruppe mit dem Vakzin terminiert. Das teilt die Gesundheitsverwaltung mit.    

Im Verlauf des April rechnet das Paul-Ehrlich-Institut mit Daten über die Wirksamkeit kombinierter Impfstoffe, heißt es. Das Institut prüft die Möglichkeit, ob der Zweitimpfungstermin mit Biontech durchgeführt werden kann, obwohl die Erstimpfung mit Astrazeneca geschehen ist.

Das Verabreichen von Astrazeneca an Jüngere ist weiterhin möglich, aber nur nach sorgfältiger Aufklärung und nur in Hausarztpraxen.