Berlin - Am Dienstag kam und kommt es im weltweiten Internet zu teils massiven Störungen. Auch die großen Player wie Amazon oder Reddit waren oder sind betroffen. Via Twitter wurde zudem berichtet, dass auch britische Regierungsseiten betroffen sein sollen. Grund für die weltweiten Störungen sind offenbar Probleme bei dem Cloud-Computing-System Fastly mit Sitz in San Francisco. Das berichtet die heise-online.

Auf der Statusseite des Unternehmens wurde zunächst mitgeteilt, dass seit einigen Stunden Probleme mit dem Content Delivery Network (CDN) auftauchen und man nach der Ursache suche.

Sind die Ausfälle Ergebnis eines Hackerangriffs?

Gegen 13.15 teilte das Unternehmen dann mit, man habe den Fehler gefunden und behoben. Bis alle Systeme darauf reagieren, könne es allerdings zu weiteren Ausfällen und/ oder Ladeschwierigkeiten kommen. 

Worin genau das Problem lag, wurde nicht mitgeteilt. Ob hier möglicherweise Hacker am Werk sind oder waren, ist derzeit noch nicht bekannt.