Beeskow - Mit zahlreichen Angeboten unter freiem Himmel feiert das Kulturzentrum auf der mittelalterlichen Burganlage in Beeskow (Oder-Spree) am 11. Juni sein 30-jähriges Bestehen. Auf dem Burghof präsentieren sich Theaterensembles, bildende Künstler und Musiker. Besucher haben freien Eintritt im neuen Regionalmuseum Oder-Spree, in der Ausstellung historischer Musikautomaten sowie in zahlreichen Sonderschauen. Zudem werden Führungen durch den sanierten Gebäudekomplex angeboten.

Auf Beschluss des Kreistages Oder-Spree war die 1316 erstmals urkundlich erwähnte mittelalterliche Burg ab 1992 zu einem Kulturzentrum umgestaltet worden. Parallel zu den Sanierungsarbeiten entstanden das neue Regionalmuseum, Ausstellungsräume für bildende Künstler, ein Konzertsaal und weitere Veranstaltungsräume. Überregional bekannt geworden ist das Kulturzentrum Burg Beeskow durch die Oper Oder-Spree, die Etablierung eines jährlich wechselnden Burgschreibers und das Kunstarchiv.