Start der Trägerrakete mit dem Mars-Rover „Perseverance“ an Bord.
Foto:
AP/John Raoux

Cape CanaveralAuf der Suche nach Spuren von Leben auf dem Mars hat die US-Raumfahrtbehörde Nasa ihre bislang ehrgeizigste Mission zum Roten Planeten gestartet: Eine Trägerrakete mit dem Rover Perseverance hob am Donnerstag planmäßig von Cape Canaveral aus in Richtung Mars ab. Im Februar soll der Rover nach Angaben der US-Raumfahrtagentur Nasa in einem ausgetrockneten See, dem „Jezero Crater“, auf dem Mars landen.

Grafik: BLZ/Galanty; Quelle: NASA

Perseverance soll auf dem Mars nach Spuren früheren mikrobiellen Lebens suchen, sowie das Klima und die Geologie des Planeten erforschen und Proben von Steinen und Staub nehmen – einige von diesen sollen auch in einem Behälter gesammelt und Jahre später zur Erde gebracht werden. Wissenschaftler erhoffen sich von Perseverance unter anderem auch neue Erkenntnisse über die Entstehung des Universums.

Der rund 2,5 Milliarden Dollar teure Rover, der acht Jahre lang entworfen und gebaut wurde ist der technisch anspruchsvollste Mars-Rover der USA. Das Fahrzeug ist unter anderem mit einem Roboterarm und rund 20 Kameras ausgestattet sowie mit einem Mini-Hubschrauber – eine weitere Premiere. Die Nasa hofft, dass dieser tatsächlich als erster Helikopter auf einem anderen Planeten fliegen wird.

Die vom Perseverance auf dem Mars eingesammelten Gesteins- und Bodenproben sollen im Jahr 2031 bei einer späteren Mission zur Erde gebracht werden – auch dies ist eine Premiere in der Geschichte der Erkundung des Roten Planeten.

Grafik: BLZ/Galanty; Quelle: NASA