Berlin - Die Autobahn-Auffahrten von der Grenzallee zur A100 und A113 sind ab Mittwoch, 8 Uhr, bis voraussichtlich Mitte Februar 2021 für den Verkehr gesperrt. Die Maßnahme steht im Zusammenhang mit Bauarbeiten auf der A100, bei denen die Grenzallee an das Autobahndreieck Neukölln angebunden wird. 

„Im Rahmen der Verkehrsumstellung erfolgt im Gegenzug die Verkehrsfreigabe der Grenzallee mit zwei Fahrspuren je Richtung zwischen Neuköllnische Allee und Bergiusstraße“, teilte die zuständige Senatsverwaltung mit. Die Auffahrten an der Buschkrugallee sind als Alternative nutzbar. Fuß- und Radverkehr ist weiterhin über die Bergiusstraße möglich. 

Gesperrt werden außerdem die Straßenflächen von der Grenzallee über die Bergiusstraße in Richtung Haberstraße. Als Alternative kann die direkt anschließende Umleitung über die Neuköllnische Allee, Haberstraße und Grenzallee genutzt werden.