Menschen genießen die Sonne am Strand von El Arenal. 
Foto: dpa/Clara Margais

CottbusEs sind die ersten neuen Corona-Fälle in Cottbus seit mehr als drei Monaten: Eine vierköpfige Familie hat sich mit dem Virus infiziert. Wie die Stadt am Mittwoch mitteilte, war das Ehepaar mit seinen zwei Töchtern am Sonntag von einem Aufenthalt auf der spanischen Insel Mallorca zurückgekehrt. Nach ihrer Rückkehr habe einer der Arbeitgeber einen routinemäßigen Test veranlasst, der positiv ausfiel.

Die gesamte Familie befinde sich derzeit in Quarantäne, ebenso die bereits ermittelten Kontaktpersonen, teilte die Stadt weiter mit. Die Familienmitglieder zeigten derzeit keine Symptome. Eine Rückverfolgung von weiteren Kontakten dauere an.

Damit steigt die Zahl der bestätigten Fälle in der zweitgrößten Stadt Brandenburgs auf 43. Insgesamt befinden sich derzeit 33 Personen in Cottbus in häuslicher Quarantäne. Die Mehrzahl sind nach Angaben der Stadt Studenten, die aus ihren Heimatländern und -regionen zurückgekehrt sind, sowie andere Reise-Rückkehrer und einzelne Personen, die Kontakt zu Infizierten hatten.