Bernau - Auf der Autobahn 11 im Kreis Barnim ist ein Auto in Brand geraten. Aufgrund eines technischen Effekts habe sich im Motorraum ein Feuer entwickelt, teilte die Polizei am Montagmorgen mit. Der Fahrerin gelang es den Angaben zufolge, das Auto auf dem Standstreifen abzustellen und es rechtzeitig zu verlassen. Aufgrund des Einsatzes der Feuerwehr wurde die Richtungsfahrbahn Prenzlau der A11 für ungefähr eine halbe Stunde gesperrt. Nach ersten Schätzungen liegt der Schaden bei etwa 10.000 Euro.