Berlin - Ein umgekippter Lastwagen hat auf der Autobahn 72 bei Zwickau eine zwölfstündige Sperrung verursacht. Der Sattelzug aus Polen war am Samstagmorgen in Richtung Hof unterwegs, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Er kam demnach aus unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab.

Der 58-jährige Fahrer versuchte noch, das mit Schweinsköpfen in Wert von 50.000 Euro beladene Fahrzeug auf den Standstreifen zu steuern. Dabei kippte der Laster seitlich quer zur Fahrbahn um. Verletzt wurde niemand. Die Polizei sprach von einem Schaden in Höhe von 105.000 Euro. Wegen der Bergungsarbeiten musste die A72 bei der Anschlussstelle Zwickau-Ost für zwölf Stunden gesperrt werden.