Niederlehme - In Niederlehme bei Königs Wusterhausen (Dahme-Spreewald) ist ein Wolf von einem Auto überfahren worden. Das Tier lief am frühen Donnerstagmorgen am Möllenberg in das Fahrzeug und verendete, wie die Polizei mitteilte. Der Wolfsbeauftragte des Landes wurde hinzugezogen.

In Brandenburg leben die meisten Wolfsrudel in ganz Deutschland. Das Auftreten der besonders geschützten Tiere ist also nicht selten – vor allem im Süden. Laut einem Wolf-Monitoring des Landes gab es 2019/2020 in ganz Brandenburg 62 Wolfsterritorien, die von 47 Rudeln und zehn Paaren besiedelt wurden. Genaue Schätzungen der Populationsgröße von Wölfen lassen sich laut Umweltministerium nur schwer erheben.

Wölfe leben in Familien (Rudeln), die in der Regel aus den Elterntieren und deren Nachwuchs bestehen. Wölfe dürfen nur in Einzelfällen mit einer streng geregelten Ausnahmegenehmigung gejagt werden.