Berlin - Ein Autofahrer hat bei einer Verkehrskontrolle in Berlin-Kreuzberg einen Polizisten leicht verletzt und ist danach entkommen. Demnach wollte der Beamte am Donnerstag in der Schöneberger Straße einen Wagen anhalten, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Dieser sei erst langsamer geworden und habe dann beschleunigt. Der Polizist habe sich nur mit einem Sprung zur Seite retten können. Er sei am Bein sowie am Arm verletzt worden. Danach sei der Fahrer vor der Polizei über mehrere rote Ampeln hinweg geflüchtet und fast mit einem Radfahrer zusammengestoßen. Das Auto wurde später leer in der Wartenburgstraße gefunden, die Ermittlungen laufen noch.