Berlin - Am kommenden Mittwoch (22. September) können die Berlinerinnen und Berliner kostenlos in Bus und Bahn einsteigen. Aus Anlass des internationalen autofreien Tags soll erstmals die Fahrt mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln kostenlos sein, teilte die Stadt mit. Das Gratisangebot gilt demnach den ganzen Tag über im gesamten Stadtgebiet. Die Stadt weist allerdings darauf hin, dass Fahrgäste für Reisen nach Brandenburg regulär einen Fahrschein Berlin BC oder ABC lösen müssen – ein Anschlussfahrschein C reicht nicht aus.

Außerdem sollen insgesamt 35 Straßen in allen zwölf Bezirken am Nachmittag und Abend für den Autoverkehr gesperrt werden. Sie gelten dann als Spielstraßen für Kinder, in denen man malen, Kuchen essen oder zusammensitzen könne, so die Stadt. Autofahrer werden in dieser Zeit die Straßen nicht befahren und in vielen Bereichen auch nicht halten können. 

Diese Straßen in Berlin werden zu Spielstraßen:

  • Charlottenburg-Wilmersdorf: Babelsberger Straße, Haus Nr. 9 bis Nr. 14 Rüdesheimer Straße, zwischen Wiesbadener- und Laubenheimer Straße Sigmaringer Straße, zwischen Gasteiner- und Wegenerstraße Windscheidstraße, zwischen Stuttgarter Platz und Gerviniusstraße
  • Friedrichshain-Kreuzberg: Böckhstraße (14-18 Uhr), zwischen Grimm- und Graefestraße Kinzigstraße, zwischen Weser- und Scharnweberstraße Simplonstraße (15.30 – 18.30 Uhr), zwischen Helmerding- und Matkowskystraße Wrangelstraße, zwischen Oppelner- und Sorauer Straße
  • Lichtenberg: Wönnichstraße, Ecke Münsterlandplatz
  • Marzahn-Hellersdorf: Maxie-Wander-Straße, zwischen Carola-Neher-Straße und Auerbacher Ring Kastanienallee, vor Kinderforschungszentrum Hellenum Friesacker Straße, zwischen Strauß- und Lortzingstraße
  • Mitte: Biesentaler Straße (16-21 Uhr), Haus Nr. 6a bis Wriezener Straße Große Hamburger Straße, Haus Nr. 20 bis Krausnickstraße Plantagenstraße, Haus Nr. 17 bis Antonstraße Pohlstraße, Haus Nr. 75 bis Kluckstraße
  • Neukölln: Anzengruberstraße, zwischen Donaustraße und Sonnenallee Neckarstraße Kienitzer Straße, zwischen Karl-Marx- und Bornsdorfer Straße Sanderstraße, zwischen Hobrecht- und Friedelstraße
  • Pankow: Bötzowstraße, zwischen John-Schehr- und Danziger Straße Gneiststraße, zwischen Greifenhagener Straße und Schönhauser Allee Göhrener Straße Jacobsohnstraße, Haus Nr. 1 bis Nr. 17 Tassostraße, zwischen Pistorius- und Charlottenburger Straße
  • Reinickendorf: Kamekestraße, zwischen Herbst- und Hoppestraße Tornower Weg, zwischen Birkenwerderstraße und Dannenwalder Weg
  • Spandau: Lutherstraße, am Lutherplatz
  • Steglitz-Zehlendorf: Sprungschanzenweg, Haus Nr. 1 bis Nr. 51
  • Tempelhof-Schöneberg: Barbarossastraße, zwischen Goltz- und Karl-Schrader-Straße Grimmstraße (Lichtenrade), zwischen Halker Zeile und Schillerstraße Motzstraße, zwischen Kalckreuther- und Eisenacher Straße Niedstraße, zwischen Lauter- und Handjerystraße Steinmetzstraße, zwischen Bülow- und Alvenslebenstraße
  • Treptow-Köpenick: Krüllsstraße, zwischen Schmollerplatz und Karl-Kunger-Straße