Charles Webb 2005.
Foto: picture alliance

EastbourneDer US-Schriftsteller Charles Webb ist tot. Er starb bereits am 16. Juni im englischen Eastbourne, wie sein Freund und Journalist Jack Malvern jetzt mitteilte. Webb wurde 81 Jahre alt.

Webbs Debütroman „Die Reifeprüfung“ war sein bekanntestes Werk. Der Autor veröffentlichte die Satire auf seine Collegezeit 1963, als er erst 24 Jahre alt war. Sein Roman verkaufte sich zunächst rund 20.000 Mal und wurde vom „New York Times“-Kritiker Orville Prescott als „fiktiver Misserfolg“ bezeichnet. Hollywood-Produzenten fanden jedoch Gefallen daran. Der Film von 1967 mit Dustin Hoffman und Anne Bancroft wurde gewann einen Oscar. Dustin Hoffmann wurde damit über Nacht zum Star.