Berlin - Das Strandbad Weißensee im Berliner Bezirk Pankow muss wegen der Corona-Auflagen vorerst geschlossen bleiben. Ein konkreter Öffnungstermin stehe noch nicht fest, sagte Betreiber Alexander Schüller der Berliner Zeitung. Allerdings gebe es bereits einen Termin mit dem Gesundheitsamt Pankow zur Abnahme. Falle diese Abnahme positiv aus, könne das Bad ein paar Tage danach öffnen, so Schüller.

Wann genau das Gesundheitsamt bei ihm vorbeikommt, möchte Schüller nicht sagen. Er will keine falschen Erwartungen wecken. Damit aber zur Abnahme alles klappt, laufen derweil die letzten Vorbereitungen. Frisch gezimmerte Umkleidekabinen, die im Freien stehen, wurden jetzt aufgestellt. Eine neue Lüftungsanlage wird in den Innenräumen installiert. Nach jetzigen Auflagen können nach der Eröffnung trotz Corona 490 Gäste gleichzeitig ins Strandbad Weißensee. „Das sind 190 Gäste mehr als im ersten Corona-Jahr. Dieser Sommer wird wieder entspannter“, so Alexander Schüller.