Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) haben für die kommende Woche Bauarbeiten auf der Linie U7  angekündigt. Wie die BVG mitteilte, finden Arbeiten am Tunnel der U-Bahn-Linie 7 im Bereich des Westhafenkanals statt. Die Gleise zwischen den U-Bahnhöfen Jakob-Kaiser-Platz und Richard-Wagner-Platz müssen daher voneinander getrennt werden.

Die U7 fährt von Montag, 31. Januar, bis Donnerstag, 3. Februar, nur zwischen den Bahnhöfen Rathaus Spandau und Jakob-Kaiser-Platz sowie Richard-Wagner-Platz. Ein barrierefreier Ersatzverkehr mit Bussen ist zwischen den U-Bahnhöfen Jakob-Kaiser-Platz und Richard-Wagner-Platz eingerichtet.

BVG
Die Ersatzbusse halten an der Haltestelle Schlossbrücke im Tegeler Weg.

Die Stationen Jungfernheide und Mierendorffplatz werden vom Ersatzverkehr nicht direkt angefahren. Stattdessen halten die Busse an der Haltestelle Schlossbrücke im Tegeler Weg. Zusätzlich ist für mobilitätseingeschränkte Personen ein Shuttle mit barrierefreien Citykleinbussen zwischen den Bahnhöfen Richard-Wagner-Platz und Mierendorffplatz im Einsatz

Außerdem wird der U-Bahnverkehr der U6 in den kommenden Nächten auf einem Gleis unterbrochen. Zwischen den Bahnhöfen Kaiserin-Augusta-Straße und Alt-Mariendorf gibt es dann einen eingleisigen Pendelverkehr. Die Änderung gilt voraussichtlich bis zum 4. Februar 2022, in den Nächten von Montag bis Donnerstag, jeweils von ca. 22 Uhr bis Betriebsbeginn am nächsten Tag.