Berlin - Das deutsche Topmodel Lena Gercke bekommt bei Instagram jede Menge Beifall. Die Wahlberlinerin, die im vergangenen Sommer Mutter wurden, postete erneute mehrere Fotos. Anders als viele andere Promis hat Lena Gercke diese Fotos aber nicht bearbeitet. Auch Bauchfalten sind auf den selbstbewussten Fotos deutlich zu sehen. Dafür bekommt die schöne Lena nun deutlichen Zuspruch.

„Respekt für so viel Realität“, lautet einer der Kommentare. An anderer Stelle wird erklärt, dass „bei Insta des Öfteren mit Bildbearbeitung oder Posen gearbeitet wird, die diese Realität (Bauchfalte) nicht zeigen würde“. Auch wenn die Bauchfalte „in diesem Fall für ein neues Leben steht und das Normalste der Welt ist, zumindest nach einer Schwangerschaft. Daher finde ich es sehr positiv von einer Person des öffentlichen Lebens ein natürlich schönes Foto zu sehen“. 

„Von allen GNTM-Kandidaten und -Gewinnerinnen bist du immer noch die Schönste“, schreibt eine weitere Userin.

Auch Kritik an Fotos von unrealistischen After-Baby-Bodys

In der Vergangenheit wurde Lena Gercke allerdings auch für die Fotos ihres After-Baby-Bodys kritisiert. Sie sehe aus, als wäre sie „nie schwanger gewesen“, heißt es im Netz dazu. Doch genau daran hätten andere Mütter zu knabbern. Viele Frauen würden nach einer Schwangerschaft mit Schwangerschaftsstreifen, Krampfadern, überdehnter Haut und angesetzten Kilos kämpfen. Auf diese Frauen könne ein Druck entstehen, wenn sie Fotos von After-Baby-Bodys wie jenem von Lena Gercke sehen.

Das Model selbst brachte den nach Meinung vieler Menschen wichtigsten Aspekt bei dem Thema in einer Doku über sich auf den Punkt. Hier sagt sie: „Es ist ein Segen gewesen. Es gibt nichts Schöneres im Privatleben, als wenn ein Baby kommt und man eine eigene Familie gründen kann.“