Achtung, Baustelle: An mehreren Orten in Berlin wird ab Montag gebaut.
Foto: dpa/picture alliance/Sebastian Kahnert

BerlinWegen Bauarbeiten kommt es an mehreren Stellen in Berlin ab Montag zu Verkehrseinschränkungen. Neben dem südlichen Berliner Ring, dem Stadtring und dem Steglitz-Zubringer sind auch mehrere Straßen im Innenstadtbereich betroffen, wie die Verkehrsinformationszentrale mitteilt. Ein Überblick über die Verkehrseinschränkungen.

Bauarbeiten in Berlin - diese Straßen sind betroffen:

  • A10 (Südlicher Berliner Ring):  Wegen Bauarbeiten ist die Anschlussstelle Glindow bis voraussichtlich 23. Dezember in beiden Richtungen gesperrt.
  • A100 (Stadtring): In den Nächten von Montag auf Dienstag und Dienstag auf Mittwoch muss wegen Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten, jeweils von 21 Uhr bis 5 Uhr, die Autobahn in beiden Fahrtrichtungen von der Anschlussstelle Gradestraße bis Buschkrugallee gesperrt werden. Zusätzlich sind in dieser Zeit auch die Anschlussstelle Buschkrugallee in Fahrtrichtung Neukölln (Süd) und die Anschlussstelle Grenzallee in Fahrtrichtung Wedding (Nord) gesperrt.
  • A103 (Steglitz-Zubringer): Wegen Asphaltarbeiten ist ab 7 Uhr die Auffahrt Sachsendamm stadtauswärts gesperrt. Die Sperrung bleibt bis zum 23. Oktober bestehen.
  • Friedrichshain: Ab 6 Uhr bis voraussichtlich zum 7. November ist wegen Instandsetzung und Grunderneuerung der Fahrbahn auf der Kreuzung Platz der Vereinten Nationen, der gesamte Kreuzungsbereich für den Autoverkehr gesperrt . Der Tram, Fuß- und Radverkehr ist von der Sperrung nicht betroffen.
  • Johannisthal/Baumschulenweg: Ab ca. 7 Uhr ist die Südostallee in Richtung Sterndamm zwischen Südostalleebrücke und Kiefholzstraße wegen Fahrbahndeckenschluss gesperrt. Die Sperrung bleibt bis zum 23. Oktober bestehen. Der Auto- und Radverkehr wird umgeleitet.