MünchenDie Bayerische Staatskanzlei hat Aussagen in sozialen Medien widersprochen, Ministerpräsident Markus Söder (CSU) sei über die Feiertage mit seiner Familie im Urlaub auf der Insel Borkum gewesen. „Das ist erneut eine absurde Verschwörungstheorie“, teilte ein Sprecher der Staatskanzlei in München der Deutschen Presse-Agentur am Montag mit. Der Ministerpräsident sei „an Silvester zu Hause in Nürnberg“ gewesen - „und überdies noch nie auf Borkum“.

Auch CSU-Generalsekretär Markus Blume twitterte: „Silvester auf Borkum!? So ein bösartiger Unfug wird von Verschwörungstheoretikern und Querdenkern verbreitet.“ Söder sei „in seinem ganzen Leben noch nicht auf Borkum“ gewesen.