Bei Jarstein-Comeback: Hertha siegt 1:0 in Babelsberg

Fußball-Bundesligist Hertha BSC hat auch das zweite Testspiel unter dem neuen Trainer Sandro Schwarz gewonnen. Wieder mit dabei: Kevin Prince Boateng.

Kevin Prince Boateng gab gegen Babelsberg Anweisungen auf dem Platz.
Kevin Prince Boateng gab gegen Babelsberg Anweisungen auf dem Platz.Imago/Sebastian Räppold/Matthias Koch

Nach dem Abschluss des Trainingslagers in Kienbaum hat Fußball-Bundesligist Hertha BSC auch das zweite Testspiel unter dem neuen Trainer Sandro Schwarz gewonnen. Die Berliner schlugen den Regionalligisten SV Babelsberg 03 im Karl-Liebknecht-Stadion in Potsdam am Samstag mit 1:0 (1:0). Das Tor erzielte Marco Richter in der 9. Minute mit einem Schuss von der Strafraumgrenze.

Nach einer anstrengenden Trainingswoche und einer letzten Einheit im Olympischen und Paralympischen Trainingszentrum in Kienbaum am Vormittag vor dem Spiel hatte Schwarz vor der Partie gesagt, es gelte, „mit müden Beinen Widerstände zu überwinden“. Die Herthaner störten den Gegner vor 3600 Zuschauern und Zuschauerinnen oft früh und kamen zu zahlreichen Chancen, die sie allerdings bis auf Richters Tor ausließen.

Kevin-Prince Boateng zieht im Mittelfeld die Fäden

Kevin-Prince Boateng, der beim ersten Test gegen den Fünftligisten TuS Makkabi am Mittwoch noch ausgesetzt hatte, spielte von Beginn an und verteilte mit der Kapitänsbinde am Arm im Mittelfeld die Bälle.

Anzeige | Zum Weiterlesen scrollen

In der zweiten Halbzeit bot Schwarz eine komplett neue Mannschaft auf. 468 Tage nach seinem letzten Einsatz stand der Norweger Rune Jarstein wieder für die Berliner in einem Spiel im Tor. Der 37-Jährige hat eine lange Leidenszeit mit einer schweren Corona-Infektion mit einer Herzmuskelentzündung sowie einer Knieverletzung hinter sich. Zum Anpfiff wurde er von den mitgefahrenen Hertha-Fans mit Sprechchören gefeiert.