Der Lebensmittelgigant Nestlé hat den Hamburger Gewürzhersteller Ankerkraut, bekannt aus der Show „Höhle der Löwen“, übernommen. Wie das Portal Der Aktionär berichtete, gaben die Gründer die operative Verantwortung für das Unternehmen ab.

Neben den Gründern Anne und Stefan Lemcke sowie einem Familienvertrauten gehört der Private-Equity-Investor EMZ-Partners zu den Verkäufern. Ebenfalls an Ankerkraut beteiligt war der Start-up-Investor Frank Thelen, der in der Sendung „Höhle der Löwen“ 300.000 Euro investiert hatte.

Der Umsatz von Ankerkraut liegt Medienberichten zufolge mittlerweile bei 50 Millionen Euro. Alle bestehenden Investoren sollen nun ihre Anteile verkauft haben. Nestlé soll wohl rund 85 Prozent der Anteile übernehmen, den Rest behalten das Management und die Gründer. Letztere wollen nur noch als Markenbotschafter auftreten.

Ankerkraut wurde 2013 gegründet und vertrieb seine Gewürze vorerst nur online. Heute generiert das Unternehmen rund die Hälfte seines Umsatzes online und die andere Hälfte im stationären Handel.