WM: Training ohne Goretzka, Raum und Kehrer – das ist der Grund

Hansi Flick musste ohne drei wichtige Spieler die kurze Vorbereitung auf das letzte Gruppenspiel der Nationalmannschaft absolvieren. Was fehlt ihnen? 

Beim Training des DFB-Teams fehlten drei Akteure. 
Beim Training des DFB-Teams fehlten drei Akteure. dpa/Federico Gambarini

Al-Shamal-Hansi Flick hat ohne Leon Goretzka, Thilo Kehrer und David Raum die kurze Vorbereitung auf das letzte Gruppenspiel der Nationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft gegen Costa Rica begonnen.

Beim Training im Stadion in Al-Shamal fehlte das Trio aus Gründen der Belastungssteuerung, wie der DFB mitteilte. Offensivspieler Leroy Sané stand dem Bundestrainer dagegen bei der Übungseinheit in Al-Shamal zur Verfügung. „Wir begeben uns jetzt absolut in den Tunnel der Vorbereitung“, hatte Angreifer Thomas Müller Stunden zuvor in Katar angekündigt. 

David Raum erlitt gegen Spanien eine Rippenprellung

Bayern-Profi Sané war nach dem wegen Knieproblemen verpassten ersten Turnierspiel gegen Japan beim 1:1 gegen Spanien in der Endphase eingewechselt worden und hatte sich gleich als ein Aktivposten in der deutschen Offensive erwiesen. Am rechten Knie hatte der 26 Jahre alte Sané wieder ein Tape. Der Leipziger Raum kurz vor Spielende gegen Spanien wegen einer Rippenprellung ausgewechselt worden. Er sollte nach der intensiven körperlichen Beanspruchung ein wenig durchschnaufen.

Die DFB-Auswahl muss am Donnerstag (20.00 Uhr) in Al-Chaur gegen Costa Rica gewinnen, um doch noch als Gruppenzweiter ins WM-Achtelfinale einziehen zu können. Über die abschließende Platzierung in Gruppe E entscheidet dabei auch das Parallel-Spiel zwischen Spanien und Japan. Die Spanier führen die Gruppe mit vier Punkten vor Japan und Südkorea (je 3) sowie der noch sieglosen deutschen Mannschaft (1) an. Der Gruppenerste und -zweite kommen weiter.