Premier-League-Aufsteiger FC Brentford will laut einem Bericht den vertragslosen dänischen Fußball-Nationalspieler Christian Eriksen verpflichten. Nach Information des Online-Magazins „The Athletic“ hat der Club aus London, der zur Zeit Platz 14 der Tabelle belegt, dem 29-jährigen Eriksen einen Vertrag über sechs Monate mit Option auf Verlängerung um eine weitere Saison angeboten.

Eriksen war bei der Europameisterschaft im vergangenen Jahr während des Gruppenspiels gegen Finnland mit einem Herzstillstand zusammengebrochen und musste wiederbelebt werden. Daraufhin wurde dem Mittelfeldspieler ein Defibrillator eingesetzt. Der Vertrag bei seinem Club Inter Mailand wurde aufgelöst, weil er in der italienischen Serie A nicht mit einem eingesetzten Defibrillator spielen darf.

Eriksen hatte erst vor kurzem seine Ambitionen auf eine Rückkehr zum Fußball bekräftigt und die Hoffnung geäußert, Ende des Jahres mit Dänemark bei der WM in Katar spielen zu können. In England war er bereits von 2013 bis 2020 im Trikot von Tottenham Hotspur aufgelaufen. Für die Spurs absolvierte er mehr als 300 Spiele.