Potsdam - Brandenburg steuert auf mögliche Öffnungen in der Gastronomie, im Tourismus und in der Kultur ab dem Pfingstwochenende bei stabilen Corona-Infektionszahlen zu.

Voraussetzung für Öffnung ist stabile Inzidenz unter 100

Die B.Z. aus Berlin schrieb am Freitag unter anderem über Pläne offener Gaststätten im Freien, touristischer Übernachtungen in Ferienwohnungen und Campingplätzen, von Theater, Kino und Konzert im Freien sowie von Öffnungen für Sport im Freien – jeweils mit Begrenzung. Dies ist nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur im Gespräch, aber noch nichts gilt als fest entschieden. Dazu zählt auch die Einführung von Modellprojekten für Öffnungen in Innenräumen.

Die Landesregierung äußerte sich am Freitag dazu nicht. Das Kabinett will am Dienstag darüber beraten. Erst dann sollen die möglichen Öffnungen feststehen. Voraussetzung dafür ist ein stabiler Wert neuer Infektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche unter 100. Er sank am Freitag auf 94. In einigen Kreisen steigen die Fallzahlen wieder.