BerlinDer neue Flughafen BER verliert pro Tag rund eine Million Euro. Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup nannte diese Zahl in Brandenburg aktuell vom rbb. Grund dafür seien vor allem die corona-bedingten Einbrüche in den Passagierzahlen.

Vor der Corona-Krise seien in Berlin täglich rund 100.000 Fluggäste gezählt worden, jetzt seien es nur 10.000 pro Tag, teilte Lütke Daldrup auf der Homepage des BER mit. Um weiter Kosten zu sparen, könnte das Terminal 5 und somit der Flughafen Schönefeld bereits im Februar geschlossen werden. Zudem sind zahlreiche Flughafenmitarbeiter in Kurzarbeit. 

Zusätzlich zu den Passagierzahlen nimmt auch das Frachtgeschäft am Flughafen durch die Corona-Krise stark ab. „In der weltweit schwierigen Lage hat sich gezeigt, wie wichtig eine gute Fracht-Infrastruktur für die Hauptstadtregion ist“, sagte Flughafenchef Lütke Daldrup dem rbb.