Berlin - Der japanische Nationalspieler Genki Haraguchi wird Hannover 96 nach drei Jahren verlassen und zu einem Klub in der Fußball-Bundesliga wechseln. „Ich werde wieder in der Bundesliga spielen, nur deshalb verlasse ich Hannover“, sagte Haraguchi. Als mögliche neue Arbeitgeber des 30 Jahre alten Mittelfeldspielers wurden zuletzt der 1. FC Union Berlin, der 1. FC Köln und Eintracht Frankfurt gehandelt.  

Laut der japanischen Tageszeitung Sponichi hat sich Union Berlin mit dem Mittelfeldspieler, der in der abgelaufenen Saison für Hannover eine starke Zweitliga-Saison spielte, schon auf einen Wechsel geeinigt. Damit kehrt Haraguchi nach seiner Zeit bei Hertha BSC (2014 bis 2018) nach Berlin zurück. Ein Bestätigung von Union Berlin für den Wechsel gibt es aber noch nicht.