Potsdam - Ministerpräsident Dietmar Woidke hat die Weiterführung des Distanzunterrichts bis zu den Winterferien in Aussicht gestellt. Wie der RBB berichtete, liegt dies an den weiterhin hohen Infektionszahlen in Brandenburg.

Am kommenden Montag, den 4. Januar beginnt wieder die Schule. Noch werden die Brandenburger Schülerinnen und Schüler zu Hause unterrichtet. Dies soll auch bis mindestens zum 10. Januar so bleiben. Am 5. Januar beraten Bund und Länder erneut über die Maßnahmen zur Einschränkung der Corona-Pandemie. Woidke sagt dazu: „Momentan sprechen die Zahlen eine deutliche Sprache. Wir sind auf einem hohen Niveau an Neuinfektionen in Brandenburg. Deshalb gehe ich nicht davon aus, dass das Thema Lockerungen in der großen Schalte kommende Woche mit der Bundesregierung eine Rolle spielen wird.“ 

Die Winterferien beginnen in Brandenburg ab dem 1. Februar. Wie es danach weitergeht, ist unklar. Ab 4. Januar werden auch die Kitas geschlossen.