Am Mittwochabend hat sich in Berlin-Baumschulenweg ein schwerer Verkehrsunfall mit fünf Verletzten ereignet. Unter den Betroffenen sind auch zwei Kinder, wie die Berliner Polizei am Donnerstag mitteilte.

Ein 34-Jähriger geriet gegen 19 Uhr in der Neuen Späthstraße mit seinem Wagen in der Kurve in den Gegenverkehr und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Auto einer Frau. Durch die Wucht prallte das Auto der Frau gegen einen weiteren Wagen hinter ihr. Auch das zweite Auto dahinter wurde beschädigt

Unfallfahrer könnte Alkohol getrunken haben

Die 43-Jährige sowie ihre beiden mitfahrenden Kinder, ein Junge im Alter von 12 Jahren und ein Mädchen im Alter von 10 Jahren, erlitten leichte Verletzungen am Rumpf, die jeweils ambulant in einem Krankenhaus behandelt wurden. Eine andere 51-jährige Frau erlitt eine Armfraktur, die ebenfalls ambulant in einer Klinik versorgt wurde.

Der 34-Jährige Unfallfahrer klagte über Schmerzen am Becken und kam auch zu einer ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Da der Verdacht bestand, dass er unter Alkoholeinfluss das Auto lenkte, erfolgte bei ihm eine Blutentnahme. Der Unfallort blieb für die Unfallaufnahme bis 23.45 Uhr gesperrt.